IPDS

Der Intelligent Printer Data Stream (IPDS) ist ein objektorientierter Datenstrom der IBM zur Kommunikation von Hostrechnern mit Druckern. Auf dem Host wird zur Unterstützung von IPDS ein Advanced Function Presentation (AFP) Subsystem benötigt, das eine anwendungsunabhängige und anschlussunabhängige Schnittstelle zur Kontrolle der Drucker bereitstellt.

IPDS ist auf IBM Rechnern der Serien AS/400, iSeries, i5, /390, zSeries, RS6000, pSeries und p5 verfügbar.

Neben Kommandos zur Erzeugung des Druckbildes, definiert IPDS auch Kommandos zur Ressourcenverwaltung (Formulare, Schriften, Bilder) und - besonders wichtig - auch Kommandos zur sicheren Kommunikation zwischen Host und Drucker. Prozeduren zur Fehlerbehandlung und zum seitengenauen Wiederaufsetzen nach Fehlern sind fester Bestandteil von IPDS.

IPDS Druckausgaben bestehen aus Objekten: Texten, Bildern, Graphiken, Schriften, Formularen und Barcodes. Die Umsetzung dieser Objekte in die nicht objektorientierten Datenströme der real angeschlossenen Drucker erfolgt durch den convert4print-IPDS-Konverter.

Es stehen drei Varianten von IPDS-Emulatoren zur Verfügung: für Laserdrucker, für Zeilendrucker (serial matrix, shuttle matrix) und für Etikettendrucker.

Zum druckenden System hin verhalten sich die Emulatoren wahlweise wie ein IBM-Drucker IBM 3812-2, IBM 4028, IBM 4312 oder IBM 4224.

Für Textdruck stehen IBM 3812 und IBM 4028 kompatible Schriften, sowie die skalierbaren Schriften des IBM 4312 zur Verfügung. Als Zeichensätze stehen 22 nationale Code Pages (Version 0 und 1, inkl. OCR und Latin 2), 10 Euro Code Pages und eine Symbol Code Page zur Verfügung. Ladbare Schriften mit 240 und 300 Punkten pro Zoll aus den IBM Bibliotheken sind auf Laserdruckern nutzbar.

Der Leistungsumfang der einzelnen Emulatoren ist bedingt durch die Besonderheiten der verschiedenen Druckertypen natürlich nicht ganz identisch. Wegen der unterschiedlichen Auflösungen müssen beim Vergleich der Laufweiten von Barcodes zwischen Laser- (300 dpi, 600dpi), Matrix- (144 dpi, 240 dpi) und Etikettendrucker (203 dpi) geringe Abweichungen hingenommen werden. Priorität hat hier aber die Lesbarkeit und nicht die Laufweite.

IPDS Druckbeispiele


SPE